Resi Saluto – Resilienzförderung in der stationären Langzeitpflege

Die Verbesserung der gesundheitlichen Situation, der Ressourcen und Fähigkeiten pflegebedürftiger Bewohner:innen und die Förderung ihrer Partizipation in stationären Pflegeeinrichtungen sind nicht erst seit den Zeiten der Corona-Pandemie zentrale Ziele von Präventionsmaßnahmen gemäß § 5 im Pflegeversicherungsgesetz.

Die vdek-Landesvertretungen Rheinland-Pfalz und Saarland haben daher gemeinsam mit der Dienstleistung, Innovation, Pflegeforschung GmbH (DIP) in Köln das Forschungsprojekt „Resi Saluto“ zur Resilienz- und Gesundheitsförderung in der stationären Langzeitpflege entwickelt.

Resi Saluto ermöglicht im Jahr 2023 sechs Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz und im Saarland exemplarisch präventive Maßnahmen zur Stärkung und Förderungen von psychosozialer Gesundheit, Wohlbefinden und Teilhabe sowie zur Vermeidung und Reduzierung unerwünschter Ereignisse zu erproben, einzuführen und umzusetzen. Die Ergebnisse des Projektes werden im Anschluss evaluiert.

Weitere Informationen zu Resi Saluto finden Sie unter

Resi Saluto Resilienzförderung – DIP GmbH

Bewerbungen erwünscht!

Chance für stationäre Pflegeeinrichtungen

Möchten auch Sie die Gesundheitsressourcen der Bewohnerschaft und Mitarbeitenden langfristig stärken? Dann bewerben Sie sich mit Ihrer Einrichtung bis zum 30.09.2022 um einen der sechs begehrten Plätze zur Teilnahme am Projekt Resi Saluto!

Unter der Dach­marke „Gesunde Lebenswelten“ bündeln die Ersatz­kassen ihr Engagement zur Stärkung der gesund­­heit­lichen Chancen­gleich­heit und vereinen verschiedene Aktivitäten mit dem Fokus auf Ziel­gruppen mit besonderem Präventions- und Gesund­heits­­förderungs­bedarf. Die gezielte Verzahnung von Wissenschaft und Praxis spielt hierbei eine zentrale Rolle. Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) initiiert deshalb im Auftrag der Ersatzkassen facettenreiche Forschungs- und Entwicklungsprojekte, zu denen auch das Projekt Resi Saluto zählt.